E-Auto Prämie 2020 - Förderung von E-Autos erhöht und verlängert

Die Verlängerung und Erhöhung der Förderung von E-Autos wurde von der Bundesregierung bereits im September 2019 im Rahmen des neuen Klimaschutzpakets beschlossen. Da die neue E-Auto Prämie 2020 aber noch die Zustimmung der EU-Kommission benötigte, mussten Autokäufer bisher auf ihr Geld warten. Nach fünf Monaten hat die Unsicherheit nun ein Ende: Die EU-Kommission gab Anfang Februar 2020 grünes Licht, wodurch die E-Auto Prämie 2020 für viele Modelle steigt.

 

Update: Corona Kaufprämie für Elektroautos

Um den Folgen der Coronakrise besser entgegenwirken zu können, hat die Bundesregierung am 03. Juni ein 130 Milliarden Euro schweres Konjunkturpaket beschlossen. Darin sollen auch Kaufanreize für E-Fahrzeuge enthalten sein. Informationen zum aktuellen Stand der Diskussion und regelmäßige Updates finden Sie ab sofort in unserem Beitrag:

Konjunkturpaket: Infos & Updates zur Corona Kaufprämie für Elektroautos

So hoch ist die E-Auto Prämie 2020 für reine Elektroautos

Durch die Erhöhung der E-Auto Prämie erhalten 2020 mehr Modelle einen Zuschuss, denn das Limit für den Netto-Listenpreis der Fahrzeuge steigt auf 65.000 Euro. Die höchste Kaufprämie von 6000 Euro gibt es für reine E-Autos mit einem Netto-Listenpreis bis zu 40.000 Euro. Modelle mit einem Netto-Listenpreis zwischen 40.000 und 65.000 Euro erhalten 5000 Euro Förderung. Teurere Fahrzeuge über 65.000 Euro erhalten dagegen keinen Zuschuss.

Auch Plug-in-Hybride können sich 2020 über eine höhere Prämie freuen

Für Plug-in-Hybride bis zu einem Netto-Listenpreis in Höhe von 40.000 Euro steigt die Prämie auf 4500 Euro, Modelle über 40.000 Euro erhalten immerhin noch 3750 Euro Zuschuss. Die Deckelung der Prämie gilt auch für Plug-in-Hybride: Ab einem Netto-Listenpreis von über 65.000 Euro entfällt der Anspruch auf die Förderung.

Gilt die E-Auto Prämie auch rückwirkend für vor 2020 zugelassene Fahrzeuge?

Tatsächlich dürfen sich nicht nur Käuferinnen und Käufer freuen, die das Auto 2020 erworben und zugelassen haben. Die E-Auto-Prämie 2020 ist laut Bundeswirtschaftsministerium für alle förderbaren E-Autos anwendbar, die seit dem 5. November 2019 erstmals zugelassen wurden.

Bis wann gilt die neue E-Auto Prämie?

Bei der E-Auto Prämie gilt weiterhin das Prinzip: Wer zuerst beantragt, wird zuerst gefördert. Der Fördermitteltopf der Bundesregierung ist noch gut gefüllt, aber wenn er leer ist, entfällt der Anspruch. Spätestens am 31. Dezember 2025 endet die Förderung (sofern es nicht erneut zu einer Verlängerung kommt). Allerdings entfällt die Kfz-Steuer für rein elektrische Fahrzeuge (vorläufig) nur für Fahrzeuge, die vor dem 1. Januar 2021 zugelassen werden. Ob auch dieser Vorteil verlängert wird, ist bisher noch nicht bekannt. Wer den Kauf eines E-Autos plant, sollte daher überlegen, noch bis zum Ende des Jahres tätig zu werden, um zehn Jahre keine Kfz-Steuer für das Auto zahlen zu müssen.

Wo kann man die Prämie beantragen?

Wer die E-Auto Prämie 2020 nutzen möchte, muss weiterhin beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) einen Antrag ausfüllen. Die Anträge können hierbei nur elektronisch gestellt werden. Außerdem muss das Fahrzeug bei der Antragsstellung bereits zugelassen sein. Prüfen Sie in jedem Fall vor dem Kauf eines E-Autos, ob das gewünschte Modell auf der Liste der förderungswürdigen Fahrzeuge verzeichnet ist. Zudem muss das Elektroauto mindestens neun Monate ab dem Kauf genutzt werden. Behalten Sie alle erforderlichen Unterlagen (Fahrzeugrechnung, Zulassungsbescheinigung oder Leasingvertrag) auch nach Absenden des Antrags gut auf, um abgesichert zu sein. Ausführliche Informationen sind auf der Seite des Bafas zu finden.

Welche weiteren Förderungen gibt es für Elektroautos?

Der Umstieg auf ein Elektromobilität wird nicht nur durch die E-Auto Prämie und Vorteile bei der Kfz-Steuer belohnt. Auch weitere steuerliche Vorteile (z.B. für Firmenwagen) und Zuschüsse für Ladesäulen gehören zum Förderprogramm. Bundesweit unterstützt die KfW-Bank die Anschaffung von betrieblichen E-Autos und Ladesäulen. Daneben gibt es aber auch weitere Förderungen und Zuschüsse in einzelnen Bundesländern und Kommunen, sowohl für Privatleute, als auch für Unternehmen. Eine Liste aktueller Förderungen für Ladesäulen ist beispielsweise auf dem Portal CO2-Online zu finden. In unseren anderen Artikeln erfahren Sie zudem, warum die Anschaffung einer Wallbox sinnvoll ist und welche Vorteile die Kombination von E-Mobilität und Photovoltaik bietet.

Fazit: Die E-Auto Prämie 2020 erhöht die Attraktivität von Elektromobilität

Elektromobilität spielt in Deutschland nach wie vor eine eher untergeordnete Rolle. Die Zulassungszahlen sind zwar auch 2019 wieder deutlich gestiegen, liegen aber insgesamt noch deutlich unter jenen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Die Bundesregierung hat daher die Förderung von E-Autos durch eine Verlängerung und Erhöhung der E-Auto Prämie 2020 im Klimapaket beschlossen. Die Förderung gilt für E-Autos bis zu einem Netto-Listenpreis von 65.000 Euro. Nach Monaten des Wartens hat nun auch die EU-Kommission die Erhöhung offiziell erlaubt, wodurch der Kauf eines E-Autos noch attraktiver geworden ist. Welche weiteren Vorteile der Umstieg auf ein E-Auto mit sich bringt und welche Gründe es für die Kombination von E-Auto und Photovoltaikanlage gibt, erfahren Sie in unseren anderen Artikeln in der Wissensdatenbank.

Mehr zu den Themen E-Mobilität, Photovoltaik, Stromspeicher und Co.: Wissensdatenbank
Unsere Dienstleistungen in diesen Bereichen: Ladetechnik, Photovoltaik & Stromspeicher

 

Weitere Informationen zu den Themen E-Mobilität und Photovoltaik

Interessieren Sie sich für ein Elektroauto und möchten sich über die Möglichkeiten zum Zuhause-Laden des E-Autos informieren?

Oder denken Sie über die Anschaffung einer Photovoltaikanlage nach und benötigen Unterstützung bei der Planung, Installation und Inbetriebnahme?

Unser Experte berät Sie unverbindlich – Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend – zu den Themen Photovoltaik und Ladetechnik sowie zu Stromspeichern, Power-to-Heat und Energiemanagement.