Photovoltaik Finanzierung für Betriebe - Solarkredite für Unternehmen

Photovoltaikanlagen ermöglichen eine selbstständige Energieerzeugung und dadurch eine dauerhafte Reduzierung der Stromkosten. Hiervon können nicht nur Privathaushalte, sondern auch Unternehmen profitieren. Die Eigenschaften einer PV-Anlage passen gut zu den Bedürfnissen von Betrieben und Unternehmen, da die Zeiten von Stromerzeugung und Strombezug in vielen Fällen deckungsgleich sind (vormittags bis nachmittags). Durch spezielle Solarkredite ist die Photovoltaik Finanzierung für Betriebe unterschiedlicher Größe zu guten Konditionen möglich. Dieser Artikel bietet eine erste Übersicht über mögliche Solarkredite für Unternehmen. Die Informationen für Privatpersonen sind im Artikel „Photovoltaikanlagen Finanzierung für Privathaushalte“ zu finden.

Ausreichend Zeit für den Vergleich der Solarkredite einplanen

Zur Photovoltaik Finanzierung für Betriebe gibt es von verschiedenen Institutionen Angebote mit günstigen Konditionen. Auf der einen Seite ist dies positiv, da die Finanzierung so für Unternehmen unterschiedlicher Größe möglich ist. Auf der anderen Seite bedeutet dies aber auch, die verschiedenen Angebote einem genauen Vergleich unterziehen zu müssen. Bei der Planung sollte daher genug Zeit für das Einholen und Vergleichen verschiedener Solarkredite einkalkuliert werden. Dazu gehört auch, die Konditionen nicht nur untereinander, sondern auch mit den Unternehmensbedürfnissen und betrieblichen Umständen abzugleichen.

Machen Sie nur von Angeboten Gebrauch, die einen klaren Nutzen aufweisen und verbiegen Sie das Projekt nicht zur Erfüllung bestimmter Konditionen. Dies gilt insbesondere für Förderungen, da diese oft an bestimmte Bedingungen geknüpft sind. Hilfreich ist auch der Rückgriff auf eine fachkundige Beratung. Unser Experte steht Unternehmen in der Pfalz und Umgebung hierbei gerne zur Seite.

Deutschlandweite Solarkredite für Unternehmen

Die erste Anlaufstelle für Solarkredite ist die KfW Bank (staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau). Der Kredit 270 (Erneuerbare Energien – Standard) ist dabei nicht nur zur Finanzierung von Photovoltaikanlagen, sondern auch für weitere Technologien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien (z.B. Wind- und Wasserkraftanlagen) geeignet. Die Laufzeiten liegen zwischen fünf bis 20 Jahren, wobei tilgungsfreie Anfangsjahre möglich sind. Die genauen Konditionen richten sich u.a. nach Bonität und Sicherheiten. Darüber hinaus bieten auch die GLS Bank, die Umweltbank und die Ethikbank spezielle Solarkredite für Unternehmen, wobei sich die genauen Konditionen nach dem jeweiligen Projekt richten. Die Umweltbank bietet günstige Konditionen für große Photovoltaikanlagen zwischen 250-750 kWp an. Dagegen ist die Ethikbank auch für mittelgroße Photovoltaikprojekte geeignet, da der Kreditrahmen hier zwischen 50.000 und 500.000 Euro liegt.

Kosten durch steuerliche Abschreibung der Anlage zurückholen

Ein Teil der Investitionskosten kann durch die steuerliche Abschreibung der Photovoltaikanlage zurückgeholt werden. Neben einer linearen Abschreibung des Anschaffungspreises (über 20 Jahre) ist auch eine einmalige Sonderabschreibung von 20 Prozent der Kaufsumme möglich. Welche Option die bessere Alternative ist, sollte am besten mithilfe eines Steuerberaters geklärt werden. Zudem sind bei der Sonderabschreibung auch bestimmte Bedingungen zu beachten. Beim Gespräch mit dem Steuerberater ist es sinnvoll, auch gleich die durch die Anschaffung der PV-Anlage entstehenden steuerlichen Pflichten zu besprechen.

Regionale Angebote zur Photovoltaik Finanzierung für Betriebe

Neben deutschlandweiten Solarkrediten bieten auch verschiedene Hausbanken spezielle Angebote zur Photovoltaik Finanzierung für Betriebe. Ein Gang zur örtlichen Bank oder der Stadtverwaltung ist daher empfehlenswert, um keine Angebote vor Ort zu übersehen. Ein Beispiel für ein regionales Angebot ist der Effizienzkredit RLP, welcher Unternehmen und Freiberufler in Rheinland-Pfalz bei der Finanzierung von Vorhaben mit positivem Umwelteffekt unterstützt. Für die Suche nach regionalen sowie landes- und bundesweiten Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten ist auch die Nutzung spezieller Portale empfehlenswert. Beispiele hierfür sind die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der „FördermittelCheck“ der Seite CO2-Online.

Finanzierung & Förderung von E-Auto-Ladesäulen

Die KfW bietet mit dem KfW-Umweltprogramm 240/241 günstige Kredite für Umweltschutzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen und Freiberufler. Gefördert wird u.a. die Anschaffung von Elektroautos und Ladestationen. Auch das regionale Programm „Charge@BW“ der L-Bank Baden-Württemberg unterstützt den Bau von Ladeinfrastruktur für E-Autos. Es handelt sich hierbei allerdings nicht um einen Kredit, sondern einen finanziellen Zuschuss von maximal 2.500 Euro pro Ladepunkt. Die Voraussetzung ist, dass der Strom aus erneuerbaren Energien (z.B. aus der eigenen Photovoltaikanlage) stammt. Unterstützt wird sowohl die Installation von Ladestationen im öffentlichen als auch im nicht-öffentlichen Raum in Baden-Württemberg. Auch in anderen Bundesländern und Regionen sind Förderprogramme für E-Mobilität verfügbar, z.B. in NRW, Bayern oder Hamburg.

Fazit: Solarkredite für Unternehmen bieten gute Konditionen zur PV Finanzierung

Die Anschaffung einer Photovoltaikanlage ist für Unternehmen und handwerkliche Betriebe aus unterschiedlichen Gründen sinnvoll. Zuerst führt die selbstständige Stromerzeugung natürlich zu einer Verringerung der Energiekosten. Darüber hinaus ist die Anlage aber auch ein starkes Signal für den Klimaschutz, sowohl nach außen, als auch nach innen. Zur Photovoltaik Finanzierung gibt es für Unternehmen verschiedene Angebote. Die KfW-Bank spielt auch bei Solarkrediten für Unternehmen eine wichtige Rolle, ist aber natürlich nicht das einzige Kreditinstitut mit günstigen Konditionen. Neben einem Vergleich der deutschlandweiten Kreditangebote lohnt es sich auch, nach regionalen Finanzierungs- und Förderprogrammen zu suchen. Wir beraten Unternehmen in der Pfalz und Umgebung gerne zu Photovoltaikprojekten und führen die Planung sowie Installation der Anlage vor Ort durch.

 

Haftungsausschluss:

Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nur einen ersten Überblick über Kredite für die Photovoltaikanlagen Finanzierung für Betriebe bieten soll. Wir übernehmen keine Garantie bezüglich der Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der hier zusammengestellten Informationen. Änderungen und Anpassungen sind bei allen Angeboten jederzeit möglich. Überprüfen Sie daher bitte jedes Angebot vor der Planung und Anschaffung einer Photovoltaikanlage und weiterer Komponenten.

 

Mehr zu den Themen Photovoltaik, Stromspeicher, E-Mobilität und Power-to-Heat: Wissensdatenbank

Unsere Dienstleistungen in diesen Bereichen: Photovoltaik & SolarStromspeicher, Ladetechnik E-Mobilität & Power-to-Heat

 

Weitere Informationen zum Thema Photovoltaik

Sie denken über die Anschaffung einer Photovoltaikanlage nach und benötigen Unterstützung bei der Planung, Installation und Inbetriebnahme?

Oder Sie möchten sich über die Möglichkeiten zur Ergänzung von PV-Anlagen um einen Stromspeicher, eine Ladesäule oder eine Power-to-Heat-Lösung informieren?

Wenden Sie sich für eine unverbindliche und Ihren Wünschen entsprechende Beratung gerne an unseren Experten.