Neues Solar-Speicher-Programm zur Speicher Förderung in Rheinland-Pfalz - Förderprogramm vom Land

Im Oktober 2019 wurde vom Land Rheinland-Pfalz ein neues Programm zur Förderung von Stromspeichern für Photovoltaikanlagen verabschiedet. Nachdem in diesem Jahr bereits in anderen Bundesländern (unter anderem in Berlin, Bayern, NRW) Förderprogramme für Solarbatterien gestartet sind, zieht nun auch Rheinland-Pfalz nach. Das sogenannte Solar-Speicher-Programm gewährt Privathaushalten und kommunalen Liegenschaften (v.a. Schulen) eine gestaffelte Förderung für die Installation neuer PV Speicher. Allerdings ist die Installation einer neuen Photovoltaikanlage die Grundvoraussetzung für den Erhalt der Förderung. Wenn Sie noch keine Photovoltaikanlage besitzen, können Sie vom Solar-Speicher-Programm profitieren. Damit das Projekt für die Förderung qualifiziert ist, sind bei der Anlagen-Planung ein paar Punkte zu beachten.

Was wird vom Solar-Speicher-Programm gefördert?

Das Solar-Speicher-Programm vom Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Anschaffung eines festinstallierten Stromspeichers (auch Solarbatterie genannt), wenn dieser mit einer neuen, netzgekoppelten Photovoltaikanlage kombiniert wird. Somit ist die Neuinstallation einer Photovoltaikanlage die Grundvoraussetzung für die Förderung. Demzufolge wird die Anschaffung eines Stromspeichers für bestehende PV-Anlagen leider nicht unterstützt. Trotzdem kann sich eine Nachrüstung in verschiedenen Fällen lohnen. Kontaktieren Sie gerne unseren Experten, um herauszufinden, welche Speicherlösung für Ihren Haushalt am besten geeignet ist.

Welche Vorteile hat ein Stromspeicher für Photovoltaikanlagen?

Ein Stromspeicher hat den Vorteil, dass überflüssiger Solarstrom für Zeitpunkte gespeichert werden kann, in denen die Sonne nicht (genug) scheint. Stromspeicher ermöglichen hierdurch eine weitere Reduzierung der Stromkosten. Aus diesem Grund werden neue Photovoltaikanlagen immer öfter direkt mit einem Speicher kombiniert. Doch auch wenn es keine Förderung für Speicher bei bestehenden Anlagen gibt, kann sich eine Nachrüstung lohnen. In diesem Artikel können Sie nachlesen, in welchen Fällen eine Nachrüstung sinnvoll ist.

Wie hoch fällt die Förderung für Privathaushalte aus und wie groß muss der PV-Speicher sein?

Das Solar-Speicher-Programm gewährt Privathaushalten eine Förderung von 100 Euro pro Kilowattstunde (kWh) nutzbarer Speicherkapazität. Hierzu muss der Speicher eine Mindestkapazität von 5 kWh aufweisen. Die maximale Fördersumme liegt bei 1.000 Euro. Zudem ist eine neue Photovoltaikanlage mit einer Leistung von mindestens 5 kWp zu installieren. Was genau diese Kennwerte bedeuten, können Sie in unserem Artikel zu den wichtigsten Kennzahlen von Stromspeichern nachlesen. Kontaktieren Sie gerne unseren Experten, um Unterstützung bei der Auswahl und Installation des geeigneten Speichers zu erhalten.

Wie viel Geld gibt es für Gemeindespeicher und wie groß müssen diese sein?

Ebenso wie private Speicher erhalten auch Gemeindeprojekte 100 Euro je Kilowattstunde Speicherkapazität. Hierzu muss der Speicher eine nutzbare Kapazität von mindestens 10 kWh aufweisen. Dafür beträgt die maximale Fördersumme bei Gemeindeprojekten rund 10.000 Euro. Zudem ist die Installation einer neuen Photovoltaikanlage auch bei Gemeindespeichern die Grundvoraussetzung für die Förderung. Die Mindestleistung der Photovoltaikanlage liegt bei 10 kWp. Das Solar-Speicher-Programm dient insbesondere zur Förderung von Speichern für Schulen.

Überblick über die wichtigsten Bedingungen des Solar-Speicher-Programms

 Privathaushalte  Gemeinden
Förderhöhe pro kWh                        Speicherkapazität  100 Euro 100 Euro
Mindestspeicherkapazität 5 kWh 10 kWh
Minimale Fördersumme 500 Euro 1.000 Euro
Maximale Fördersumme 1.000 Euro 10.000 Euro
Mindestleistung der neuen  Photovoltaikanlage 5 kWp Nennleistung 10 kWp Nennleistung

Ausführliche Informationen zu den Kennwerten von Stromspeichern, den Vorteilen eines Stromspeichers und worauf vor der Anschaffung einer Solarbatterie zu achten ist, finden Sie in unseren anderen Artikeln.

Was ist vor der Installation für den Erhalt der Förderung zu beachten?

Bevor der Bauauftrag erteilt oder ein Kauf getätigt wird, muss der Förderantrag für das Projekt bewilligt worden sein. Dementsprechend dürfen keine weiteren Schritte vor der schriftlich vorliegenden Bewilligung erfolgen, da sonst der Anspruch entfällt. Zudem ist es für den Erhalt des Fördergeldes wichtig, die Installation von einem qualifizierten Fachbetrieb durchführen zu lassen. Greifen Sie hierbei am besten auf einen Fachbetrieb in räumlicher Nähe zurück, um bei Fragen oder Problemen einen Ansprechpartner vor Ort zu haben.

Wie kann man die Förderung beantragen?

Zur Beantragung der Speicher-Förderung ist ein entsprechendes Formular auszufüllen und bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz einzureichen. Bevor weitere Schritte erfolgen, ist die Bewilligung des Antrags abzuwarten. Im Falle eines vorzeitigen Handelns entfällt der Förderanspruch. Hier finden Sie das Antragsformular für Privathauhalte und das Antragsformular für Gemeindespeicher. Ausführliche Hinweise zur Antragsstellung sowie weitere Informationen zum Solar-Speicher-Programm sind auf den Seiten der Energieagentur Rheinland-Pfalz zu finden.

Fazit: Das Solar-Speicher-Programm ist eine sinnvolle Förderung für Rheinland-Pfalz

Durch das Solar-Speicher-Programm erhalten nun auch Privathaushalte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung eines Stromspeichers. Allerdings ist für den Erhalt der Förderung eine neue Photovoltaikanlage zu installieren. Zudem muss die Kapazität des neuen Speichers mindestens 5 kWh bei Privathaushalten und 10 kWh bei Gemeindespeichern betragen. Genauso gibt es bei der PV-Anlage festgelegte Mindestleitungen von 5 kWp bei Privathaushalten und 10 kWp bei Gemeinden. Außerdem muss erst die Bewilligung des Antrags vorliegen, bevor weitere Schritte, wie die Beauftragung von Installateuren, erfolgen.

Insgesamt stehen rund fünf Millionen Euro für das neue Solar-Speicher Programm bereit. Die Nachfrage privater Haushalte ist hoch; innerhalb eines Monats lagen über 300 Anträge bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz vor. Wenn Sie in Rheinland-Pfalz wohnen und ohnehin schon über die Anschaffung einer Photovoltaikanlage nachdenken, können Sie die Gelegenheit nutzen und von der Speicher Förderung profitieren.

 

Mehr zu den Themen Photovoltaik, Stromspeicher, E-Mobilität und Power-to-Heat: Wissensdatenbank

Unsere Dienstleistungen in diesen Bereichen: Photovoltaik & SolarStromspeicher, Ladetechnik E-Mobilität & Power-to-Heat

 

Weitere Informationen zum Thema Photovoltaik

Sie denken über die Anschaffung einer Photovoltaikanlage nach und benötigen Unterstützung bei der Planung, Installation und Inbetriebnahme?

Oder Sie möchten sich über die Möglichkeiten zur Ergänzung von PV-Anlagen um einen Stromspeicher, eine Ladesäule oder eine Power-to-Heat-Lösung informieren?

Wenden Sie sich für eine unverbindliche und Ihren Wünschen entsprechende Beratung gerne an unseren Experten.